Christenverfolgung in Mexiko

Hier eine heutige idea-Meldung. Allerdings hätte man es auch anders sagen können. Was Idea mit Schutzheilige bezeichnet, meint noch ein bisschen mehr. Mit "lieben Frau" ist natürlich "Maria" gemeint, und das ganze Fest geht denn auch auf eine "Marienerscheinung" zurück, so dass im Grunde genommen, hier ein Christ eingesperrt wird, weil er "Maria" die Anerkennung versagt.

Religionsfreiheit & Menschenrechte
28.11.07

Mexiko: Evangelikaler lehnt „Götzenanbetung“ ab


Jose Perez Giron will keine Schutzheilige verehren.

M e x i k o S t a d t (idea) – Im mexikanischen Bundesstaat Chiapas ist ein Evangelikaler mehrere Tage inhaftiert worden, weil er sich nicht verpflichten wollte, einen „Götzen“ anzubeten. Das berichtet das Hilfswerk Open Doors, das sich für verfolgte Christen einsetzt.

Jose Perez Giron in dem Dorf Elambo Alto hatte es abgelehnt, eine Verpflichtung zu unterzeichnen, die unter anderem die Teilnahme an einem Fest zu Ehren der Schutzheiligen „Unserer lieben Frau von Guadeloupe“ am 12. Dezember vorsieht. Nach Ansicht des Christen würde er durch die Teilnahme an dem religiösen Fest „Götzen anbeten“. Daraufhin wurde er nach Angaben von Open Doors Anfang November verhaftet und von Mitinsassen und Wärtern wegen seines Glaubens beschimpft. Im Bundesstaat Chiapas kommt es immer wieder zu Diskriminierungen und Verfolgungen evangelischer Christen, die meist von Kaziken (Dorfoberhäuptern) ausgehen. Diese praktizieren einen Mischglauben aus Katholizismus und der Religion der alten Mayas. Wenn Christen nicht an den religiös-heidnischen Festen teilnehmen, führt dies zu Einkommensverlusten für die Dorfoberhäupter. Open Doors zufolge wurden in den vergangenen 30 Jahren im Bundesstaat Chiapas als Folge religiöser Intoleranz rund 35.000 Evangelische vertrieben. In Mexiko sind etwa 90 Prozent der 104 Millionen Einwohner Katholiken und fünf Prozent Protestanten.

29.11.07 08:35

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen