Welteinsamstag

"Junge Christen: Zwischen "Megaparty Glaubensfest" und Verspottung

Vor dem Hintergrund des katholischen Weltjugendtages im August 2005 in Köln haben mehrere Soziologen von verschiedenen Universitäten die Religiosität von Jugendlichen in Deutschland analysiert. Ihr Ergebnis: Von einer "Renaissance der Religiösität" könne man nicht sprechen, im Gegenteil: Glaube macht einsam.

"Megaparty Glaubensfest. Weltjugendtag: Erlebnis - Medien – Organisation" lautet der Titel eines Bandes, der heute im Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbanden) erschienen ist. Neun Soziologen und Medienwissenschaftler gehen darin in Beiträgen und Interviews der Frage nach, welche Auswirkungen das "Erlebnis Weltjugendtag" auf den Alltag der jugendlichen Teilnehmer hatte. Zudem wurde untersucht, ob sich der Enthusiasmus auf dem Großereignis des Glaubens auch in der Religiosität der Jugendlichen findet."

Quelle und ganzer Text

14.9.07 10:33

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen